Neuigkeiten aus dem Clinical Research Center Salzburg

 

 

2. CRCS FORUM Klinische Studien am 24. November 2015 – diesmal mit internationaler Beteiligung am

Präsentieren Sie Ihr Studienzentrum auf www.crcs.at.

Nutzen auch Sie als Studienzentrum die Gelegenheit, Ihr Team, Ihre Referenzen und Kompetenzen auf der CRCS Website zu präsentieren – wie z.B. das Studienzentrum Dermatoonkologie es schon macht. 

1. CRCS FORUM Klinische Studien – gemeinsamer Auftritt als Studienstandort Salzburg.

Die Resonanz aus der Industrie auf diese erstmalig abgehaltene Veranstaltung war äußerst positiv, wir merken dies u.a. auch an vielen neuen Studienanfragen und der guten Zusammenarbeit mit den Studiensponsoren.

Herzlichen Dank nochmals für Ihr Mitwirken!

Medizinische Simulation – von Beginn an motivierend und sinnvoll

In einem Pilotprojekt wurde Medizinische Simulation als praxisnahe Ergänzung in den Topo-Kurs des Instituts für Anatomie integriert. Studierende der Humanmedizin konnten so die klinische Relevanz ihrer anatomischen Kenntnisse praktisch „begreifen“. Die Demonstrationen und Übungen am Human Patient Simulator und diversen Skills-Modellen wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Medizinische Simulation – weit mehr als Reanimationstraining

Die Behandlung von Patienten mit seltenen Erkrankungen ist eine große Herausforderung für die einzelnen Betreuer genauso wie für Teams aus Schwestern, Ärzten und Angehörigen. Im Auftrag der Firma Biomarin Deutschland GmbH wurde hierfür im Medizinischen Simulationszentrum Salzburg ein bislang einzigartiges Trainingsformat entwickelt. Es soll nun in Deutschland und den USA einem breiten Fachpublikum präsentiert und zukünftig regelmäßig durchgeführt werden.

2. Salzburger Neonatologie-Workshops für Ärzte und Pflege

Bereits zum 2. Mal findet am Freitag, 9.1. die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Division für Neonatologie der UK für Kinder- und Jugendheilkunde – unter der Leitung von PD Dr. Martin Wald und DGKS Elke Gruber, Stationsleitung – statt. Mit knapp 100 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich ist der Workshop wieder komplett ausgebucht.